Mittwoch, 7. Dezember 2016

Black Tape - Eine kleine Fernsehspiel Kritik

Black Tape eine kleine Fernsehspiel Kritik von Crown

So meine Freunde ich habe mir Black Tape jetzt zu Gemüte geführt und eine kleine Kritik zu dem Film verfasst. Wer ihn noch nicht geschaut hat könnte etwas gespoilert werden. Der Text ist etwas länger geworden aber das musste mal gesagt werden ;)

Da ich euch den Streifen ja als Nikolaus Geschenk zum Anschauen empfohlen habe, möchte ich euch auch ein paar meiner Gedanken dazu mit auf den Weg geben. Ich habe ja schon im Beitrag gesagt das die Suche nach dem "vermeintlichen" Szene Aktivisten Tigon der Aufhänger des Films ist.

Es gibt keinen Tigon aus Heidelberg das Ganze ist “angestiftet” durch die Freundeskreis Squad. Ich nehme den Schluss des Films vorweg, da es in dem Film um etwas ganz Anderes geht.
Im Ansatz finde ich es interessant das man sich traut Staiger vs. Neffi von Universal zum Thema zu machen. Es ist ja bekannt das nahezu jeder erfolgreiche von Staiger entdeckte Künstler am Ende bei Neffi bzw. Universal landete, wenn er gut genug war.

Der Underground vs. das Major Label also. Mainstream vs. Straße und die ewige Frage was ist Real? Hätte man mich das vor 15 Jahren gefragt hätte ich genau die Definition gegeben die man von mir auch erwartet hätte. Ich war auch einer der Hardliner und Verfechter alte Schule. Rap Vokabeln wie ”stay true” und “der, die, das ist nicht real” gehörten zu meinem Wortschatz wie heute fly am been sein Slang vong den Kids. *lach*.

Eine Antwort auf die Frage was falsch oder richtig ist Untergrund oder Major Label kann man schwer finden. Am Ende kann man das nur für sich selbst als Künstler beantworten ob man ewig Untergrund bleibt oder zum Major geht und mit der "Industrie" sein Geld verdient. Und man muss mit der "Verurteilung" leben den der Ruhm dann einbringt.

Ich denke das ich die Idee dahinter ganz gut verstanden habe, aber was ist mit den “Rap Dudes” von heute? Ich bin ein wenig verwirrt über die Zielgruppe für den Film. Vielleicht sollte uns ja das Medium ZDF Mediathek einen Hinweis auf die Antwort schon geben.

Ich hatte wie viele bestimmt auch, eine spannende Doku mit Hintergrundinfos und Interviews erwartet. Vielleicht sogar das man das eine oder andere “Geheimnis” der alten Schule ausgeplaudert. Und es fängt ja auch so wie eine Doku an. Aber dann driftet es ab.

Es ist eben ein “kleines Fernsehspiel” und unter dieser Rubrik des ZDF betrachtet kann man es sich durchaus anschauen wenn Staiger, Falk und Sekou den fiktiven mysteriösen Tigon suchen.

org. Beitrag auf Crowns Finest - auf Facebook


Dokus über die Geschichte des deutschen Raps gibt es nicht viele. FalkSchacht und Marcus Staiger haben das ganze als Kinofilm inzeniert in dem sie sich auf die Suche nach dem vermeintlichen Veteranen der Szene Tigon machen aber ich will nicht zuviel verraten. Regisseur des Werkes war übrigens der FK Squad Mitstreiter Sekou. Der Film Blacktape lief in ausgewählten Kinos und jetzt bringt ihn das ZDF in der Mediathek bis zum 12.12. für uns. Also lasst euch überraschen und genießt das kleine Geschenk zum Nikolaus.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen